Fragen und Antworten zu Moon Yoga®

Gerade habe ich auf Instagram gepostet, dass ich ab November immer montags um 20:00 Uhr eine Moon Yoga® Stunde in der Fäustlestraße 5 anbiete.

Aber was ist denn überhaupt Moon Yoga®?

Moon Yoga® ist ein von Andrea Kampermann entwickelter Yogastil speziell für Frauen. Es beinhaltet sanfte Übungen aus dem Vinyasa Yoga, dem Faszien Yoga, dem Yin Yoga, der Yogatherapie und dem Restorative Yoga.

Im Moon Yoga® gibt es spezielle Übungen, die den Hormonstatus ausgleichen, die Fruchtbarkeit fördern, gezielt Verklebungen im Gewebe lösen, die Entgiftung und das Immunsystem stärken und regenerierend nach OPs wirken. So unterstützt Moon Yoga® die Behandlung von hormonellem Ungleichgewicht und die damit zusammenhängenden Erkrankungen wie Endometriose, PCO-Syndrom, Myomen/Zysten, PMS oder Schilddrüsenerkrankungen

Für wen ist Moon Yoga® geeignet? Brauche ich Vorkenntnisse und bei welchen Erkrankungen hilft es?

Moon Yoga® ist für jede Frau geeignet. Egal wie alt du bist, egal ob du Erfahrung im Yoga hast oder nicht. Moon Yoga® hilft deine Hormone auf sanfte Weise wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Egal ob du mit Endometriose zu kämpfen hast, PMS, PCO Syndrom, Myome, Zysten, unerfüllter Kinderwunsch oder super viel Stress in der Arbeit/Privat hast und mit all den Schwierigkeiten kurz vor dem Burnout stehst… Moon Yoga® kann dir helfen wieder in Balance zu kommen.

Was für Übungen macht man denn beispielsweise im Moon Yoga®?

Eine Übung, die wir oft in der Moon Yogastunde machen, ist der Moon Yoga® Mondgruß. Ein spezieller Gruß, der das “Yin” fördert, also die Seite in uns, die für Weiblichkeit, Loslassen, Intuition, für das Bindegewebe und den Mond (daher Moon Yoga) steht. In der heutigen Zeit haben wir viel zu viel “Yang” in unserem Alltag: Trubel, Stress, Termindruck. All das überlastet unser Nervensystem, bringt Krankheit, Erschöpfung und unter Anderem auch hormonelles Ungleichgewicht.

Der Mondgruß im Moon Yoga® ist eine meditative Abwandlung der sehr aktivierenden Sonnengrüße.

Was bringen denn die Übungen im Moon Yoga® Unterricht?

Die Übungen

  • entspannen Bauchraum & Unterleib
  • lindern Schmerzen, z.B. bedingt durch Endometriose, Zysten & Myome,
  • regulieren den weiblichen Hormonhaushalt
  • fördern einen bestehenden Kinderwunsch
  • lindern Symptome des Prämenstruellen Syndroms (PMS) und des PCO-Syndroms
  • befreien den Körper von Giften und Schlacken auf sanfte Weise
  • versorgen alle Hormondrüsen mit Blut und Energie und stärken somit ihre Funktionsfähigkeit
  • haben eine verjüngende Wirkung auf Körper, Geist und Seele
  • stärken das Immunsystem
  • stärken Lebenskraft und Optimismus
  • mindern Ängste und Sorgen und
  • führen zu mehr Entspannung und erhöhter Stresstoleranz im Alltag.

Solltest du Interesse an einem Kurs haben, dann meld dich gerne bei mir. Aktuell gebe ich immer montags um 20:00 bis 21:15 Uhr eine offene Stunde in der Fäustlestraße 5. Geplant sind weitere geschlossene Kurse in der Au/Untergiesing und eventuell Neuhausen. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten läuft auf jeden Fall.

* Yoga wird hier nicht als medizinische Therapieform angewendet. Ich stellen keine medizinischen Diagnosen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.