Happy weekend – happy thoughts

Ein absolut abgefahrenes Jahr bis jetzt. Ab übermorgen bin ich offiziell hauptberuflich Selbstständig. Ich hab’s mich echt getraut. So viele Jahre spiel ich schon mit dem Gedanken mich selbstständig zu machen. Immer hab ich mich davon abbringen lassen, weil ich dachte ich kann das nicht oder ich kann das nicht gut genug, andere können das bestimmt besser, ich pack das eh nicht.

Und jetzt? Was ist passiert? Keine Ahnung… viel Veränderung in meinem Leben, weiterhin viele Höhen und Tiefen aber mittlerweile immer mehr der Gedanke: ich glaub ich kann das. Ich will’s ausprobieren. Wenn’s nicht klappt, hab ich’s wenigstens versucht.

Ich bin echt der größte Angsthase und mach mir so viele Gedanken und hab so viele Zweifel: Was könnte passieren. Was wenns nicht läuft. Was denken alle anderen über mich. Wer braucht schon meine “Dienstleistung”.

Trotzdem. Ich versuch das jetzt einfach mal.

Ich wiederhole mich. Mir egal. YOLO haha! Ich probier’s aus.

War es schon immer mein Traum mich als Yogalehrerin und Ernährungsberaterin selbstständig zu machen? Nö! Mein Traum ist ein ganz anderer. Na gut. Ein ganz anderer nicht. Aber mich jetzt als Yogalehrerin und Ernährungsberaterin selbstständig zu machen ist erst ein super kleiner Schritt und ich hoffe, dass ich irgendwann dort hinkommen werde, wo ich hin will.

Ich hab lang nicht gecheckt, dass man vielleicht auch erstmal klein anfangen kann. Schauen, wie sich alles entwickelt und dann einfach weiter planen. Sich verändern. Das Konzept verändern.

Ich dachte immer ich brauch diese eine Idee und an der kann ich nichts mehr groß ändern und das muss es dann sein und ich muss dann alles so durchziehen. Keine Ahnung wie ich da drauf gekommen bin. Jetzt denk ich: Ja gut. Ich gebe jetzt mal Yogaunterricht und schau ob mir das Spaß macht. Dann organisiere ich ein Yoga&Food Retreat und schau auch da, ob es mir Spaß macht. Alles was nicht klappt oder keinen Spaß macht, muss ich ja nicht weiter machen. Ich bin ja jetzt selbstständig. So gut echt!

Ich habe das Gefühl gerade echt anzukommen. Obwohl ich die letzten Woche super viel zu tun hatte mit Businessplan schreiben und allen organisatorischen Aufgaben für die Selbstständigkeit, hab ich seit langem endlich wieder das Gefühl, dass mein Leben in die richtige Richtung geht.

Anmerkung: Diese Woche ist sicher keine Vorzeigewoche. Erst lag ich drei Tage komplett flach, weil ich so schlimm mit meiner Endometriose zu kämpfen hatte. Dann hab ich einen riesigen Herpes bekommen und gestern wurde mir mein Fahrrad aus dem Keller geklaut. Also echt super ätzend. Und trotzdem bin ich grad zufrieden.

Ich bin gespannt wie sich mein Leben so in den nächsten Monaten verändern wird. Ob mir die Selbstständigkeit Spaß machen wird oder ob ich mir dann doch wieder einen Job suchen werden. Alles ist möglich. Ich brauch jetzt gerade keine Entscheidungen treffen und kann einfach schauen was passiert.

Happy weekend!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.